Der Raum

Zu Beginn des Jahres 2009 gründete der Fotograf Hubertus Hamm HEADEGG, um zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit den Parametern der Fotografie auseinandersetzen, eine unkonventionelle Ausstellungsplattform in München zu bieten.

Seit 2013 haben sich die Situation sowie das Konzept von HEADEGG weiterentwickelt. Durch eine räumliche Vergrößerung auf drei Pavillons entstand die Idee den Grundgedanken eines „Kiosks“ wieder aufzugreifen und die Präsentation von Kunst, durch einen kleinen integrierten Coffeeshop mit exzellentem Kaffee, näher an das Publikum heranzutragen. Die Räumlichkeiten können nun begangen werden und die Kunst kann nicht mehr nur ausschließlich durch die Schaufenster betrachtet werden. Hinzu kommen außerdem Kooperationen mit nationalen und internationalen Kuratoren, welche eigene Künstler unter dem Dach von HEADEGG präsentieren können.

Neben den Öffnungszeiten bleibt HEADEGG über seine großen Schaufenster einsehbar – auf diese Weise somit rund um die Uhr „geöffnet“. Damit gelangt Kunst nach draußen, in den öffentlichen Raum, und wird für ein breit gefächertes Publikum zugänglich. Dem klassischen Präsentationskontext enthoben, können Kunstwerke so auf neue Art berühren, überraschen und den Stadtalltag verändern.

Sie finden den HEADEGG Pavillon in der Trogerstraße 19
in München-Bogenhausen.

Geöffnet ist von Montag bis Freitag 8-16Uhr
sowie nach Absprache

HEADEGG Kiosk


© Copyright 2016 HeadEgg. Eine Initiative von Hubertus Hamm